Tagliatelle à la Elisabetta

Heute war ich in meinem Lieblingssupermarkt um einige Sachen zu besorgen. Sobald man dort durch das Foyer kommt, steht man schon in der ausgiebigen Gemüse- und Obstabteilung. Für meine leckeren Tagliatelle mit Grana Padano-Sahne-Soße benötigte ich vor allem gutes Gemüse. Etwas frischen Spinat, Zucchini und Cocktailtomaten. Für meinen Mann bin ich noch an der Fischtheke vorbei und habe frische Garnelenschwänze geholt. Ich selber mag die nicht, werde die aber einfach weglassen.

Ich koche sehr gerne italienisches Essen und dabei rede ich natürlich nicht nur von Pizza und Pasta. Generell bin ich ein großer Fan Italiens und ich verbringe dort sehr viele Urlaube. Gerne würde ich ja noch richtig Italienisch lernen, aber zu mehr wie Smalltalk reicht es leider noch nicht. Doch ich bleib dran.

Aber zurück zu meinem selbstkreiertem Pasta-Rezept.

Folgende Zutaten benötigt ihr für das schnelle und einfache Gericht für zwei Personen:

  • Tagliatelle 250 gr
  • 1 Zucchini
  • Cocktailtomaten
  • Frische Spinatblätter
  • Grana Padano
  • Sahne
  • Milch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Die Zubereitung:

Tagliatelle in Salzwasser al dente kochen. Zucchini waschen und in kleine aber nicht zu dünne Stückchen schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln, ebenso eine Knoblauchzehe plattdrücken (dadurch wird das Aroma des Knoblauchs verstärkt frei gesetzt) und kleinschneiden.

Cocktailtomaten waschen und halbieren oder vierteln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zucchini hinzugeben und garen. Nach einigen Minuten die Zucchini auf eine Seite der Pfanne schieben und auf der anderen Seite die Zwiebel und die geschnittene Knoblauchzehe andünsten. Sobald die Zwiebeln glasig sind alles miteinander vermischen. Tomaten hinzugeben. Sahne hinzugeben (die Menge könnt ihr hier selber bestimmen / manche möchten viel Soße, andere lieber weniger). Die Menge der Sahne bestimmt auch, wie viel Grana Padano ihr verwendet. Hier gilt es einfach nach persönlichen Vorlieben abzuschmecken. Ich habe etwa 125 ml Sahne, etwas Milch und ein Esslöffel Grana Padano verwendet. Anschließend salzen, pfeffern und die frischen Spinatblätter hinzugeben. Alles kurz köcheln lassen. Nun die bereits abgetropften Tagliatelle hinzugeben und schwenken.

Nach Belieben parallel Garnelen garen und diese beim Anrichten hinzugeben. Und das war es schon. 🙂

Ich hoffe es schmeckt euch.

Eure Elisabetta 😉